Startseite · Kontakt · Anfahrt · Impressum

Aktuelles

Nachhaltige Wirtschaftlichkeit mit SolvisMax

Geschrieben: Donnerstag, 30.07.2009 um 16:59 Uhr
Eine Wärmepumpe ist eine besonders umweltfreundliche Alternative, um Energie für Gebäude zu erzeugen. Sie ist vielseitig einsetzbar und hilft, bei den Heizkosten deutlich einzusparen. Das Unternehmen Henning Einecke aus Berlin beschäftigt sich seit 20 Jahren unter anderem mit Solaranlagen, Heizungstechnik und Wärmepumpenanlagen. Dabei haben sich Produkte von Solvis, dem Spezialisten für umweltfreundliche Solar- und Heizungssysteme, besonders bewährt. So wirkt sich der Energiemanager SolvisMax mit Wärmepumpe, aufgrund seiner effizienten Nutzung der Sonnenenergie und der Wärmepumpe, sowohl in ökologischer als auch in ökonomischer Hinsicht äußerst günstig aus.

Bei Anlagen wie dem SolvisMax handelt es sich um leistungsfähige Solarheizkessel, die in unterschiedlichen Varianten erhältlich sind. Sie sind ein ausbaufähiges und beliebig nachrüstbares Modulsystem und dienen als Plattform für alle einsetzbaren Arten von Energie. Der SolvisMax erzeugt genügend Energie, damit Heizung und Warmwasser funktionieren. Der SolvisMax legt sein Hauptaugenmerk auf die sinnvolle Nutzung der Solarenergie. Diese wird entweder unterstützt von einem Gas-Brennwert, einem Öl-Brennwert oder einer Wärmepumpenanlage. Vor allem ein SolvisMax mit integrierter Wärmepumpe zeichnet sich durch höchste Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit aus. Aufgrund seiner großen Flexibilität kann der SolvisMax mit integrierter Wärmepumpe sogar mit Kaminöfen kombiniert werden. Auf diese Weise wird ein CO2-neutraler Heizbedarf von bis zu 12 Kilowattstunden ermöglicht.

Wärmepumpen bekommen die benötigte Energie aus der Erde. Somit kann sie das ganze Jahr über eingesetzt werden. Die Solarheizkessel mit integrierter Wärmepumpe stellen gemeinsam mit den Komponenten Schichtladepufferspeicher und Solarkollektoren eine äußerst kompakte Lösung dar und erzielen insbesondere bei Niedrigenergiehäusern beste Erfolge. Der SolvisMax mit Wärmepumpe ermöglicht eine Heizleistung von bis zu 6 Kilowatt und unterstützt eine ausschließliche Versorgung des Haushalts mit erneuerbarer Energie. Falls die Sonnenenergie für diese Kapazität nicht ausreicht, führt SolvisMax mithilfe der Wärmepumpe Erdwärme zu.

Ein weiterer Vorteil der Wärmepumpe von SolvisMax ist ihr vergleichsweise geringer Stromverbrauch, denn mit diesem Modell lässt sich dieser um bis zu 80 Prozent reduzieren. Mit einer herkömmlichen Wärmepumpe lässt sich eine derartig beeindruckende Wirtschaftlichkeit nicht erreichen, was auch von Stiftung Warentest (09/2007), also von unabhängiger und anerkannter Stelle, bestätigt wurde. In einer weiteren Ausgabe von Stiftung Wartentest (03/2009) konnten sich der leistungsstarke Energiemanager SolvisMax vor allen anderen Mitkonkurrenten platzieren.

Aufgrund der überzeugenden Vorzüge wird die Verwendung einer Wärmepumpeanlage staatlich bezuschusst. Die Firma Henning Einecke aus Berlin gehört zu den Spezialisten auf diesem Gebiet und berät ihre Kunden gerne über den SolvisMax und seine Einsatzmöglichkeiten.