Startseite · Kontakt · Anfahrt · Impressum

Aktuelles

Solarthermie - Umsteigen lohnt sich!

Geschrieben: Freitag, 03.06.2011 um 12:04 Uhr
Wer jetzt umrüstet, der kann bereits im kommenden Winter kräftig bei seinen Heizkosten sparen. Mit einer Basisförderung von 120 Euro je Quadratmeter sind die Fördersätze für Solarwärme so hoch wie nie zuvor. Da heißt es zugreifen!

Das Heizen mit fossilen Brennstoffen wird teurer, selbst wenn die Preise von den Versorgern zeitweise gesenkt werden. Bereits jetzt kosten 100 Liter Heizöl ca. 80 Euro (Vergleich: der Jahresdurchschnitt von 2010 lag bei 70 Euro)! Steigende Preise auf der einen Seite, eröffnen wiederrum Chancen auf der anderen Seite. Eigentümer, die sich jetzt für die Solarthermie entscheiden, können bereits dreistellige Summen im nächsten Winter sparen. "Das Einsparpotenzial ist derzeit unglaublich hoch.", so Henning Einecke, Firmeninhaber und Energiesparexperte aus Berlin. "Allerdings sollte man sich rechtzeitig entscheiden, da die aktuellen Fördersätze nur bis zum 30.12. gelten.", so Einecke weiter.

Wie bereits Mitte März in der Pressemeldung "Erhöhte Solarwärmeförderung - Ab sofort zahlt der Staat mehr!" berichtet wurde, sind die Förderungen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für Solarkollektoren, Biomassekessel und Wärmepumpen deutlich angehoben worden. Der Staat verfolgt damit vor allem das Ziel, den Anteil der erneuerbaren Energien deutlich aufzustocken. Bis 2020 soll der Anteil auf 14% ausgebaut werden. Derzeit machen die erneuerbaren Energien rund 10% auf dem deutschen Energiemarkt aus. Branchen-Experten halten es sogar für möglich, das der Anteil auf 25% ausgebaut werden kann.