Startseite · Kontakt · Anfahrt · Impressum

Sonnenhaus-Projekt in Hartmannsdorf

Konsequent CO²-neutral mit Solar und Holz

Beim Neubau dieses Wohnhauses (Massivbau - 120 m² beheizte Fläche) in Hartmannsdorf bei Berlin wurde von der ersten Planung an auf Energieeffizienz geachtet. Minimale Heiz- und Betriebs-
kosten war das Ziel für das Sonnenhaus-Projekt.

Eckdaten zum Sonnenhaus-Projekt

  • Solar als Heizungsunterstützung & zur Warmwasserbereitung
    • SolvisMax Futur:
      Solarpufferspeicher 950 Liter
    • 14qm Flachkollektoranlage Solvis Fera mit Antireflexglas
    • Ausrichtung: Süd
  • Nachheizung über wasser-
    führenden Kamineinsatz
    • Gerco garant
    • Nennleistung 14kw
      • 10,5kw wasserseitig
      • 3,5kw luftseitig
  • Vorbereitete Anschlußmöglichkeit für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe
  • Zentrale geregelte Be- & Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
    • Minimierung von Lüftungswärmeverlusten
    • Permanente Frisch-Luft
    • Optimale Luftfeuchte
    • keine Feuchtigkeitsproleme
  • Fußbodenheizung in allen Räumen
    • max. Vorlauftemperatur 33°C
  • Passivhausfenster:
    • Dreifachverglast mit Vollholzrahmen
  • Solarstromanlage
    • 38 Module (62,70m²)
      Solvis Pico mit je 225Wp
    • 8,55 kWp Leistung
      • Mehr als das Doppelte vom aktuellen Verbrauch
        wird derzeit produziert.
    • Wechselrichter von SMA
    • geplante Jahresleistung: 7600kWh
    • Ausrichtung: Süd
  • Sanitärinstallation
    • Wassersparende Armaturen von hansgrohe
  • weitere ökologische Komponete
    • Auf die Versiegelung der Hauseinfahrt wurde verzichtet.

Alle Hausgeräte mit Warmwasserverbrauch sind extrem sparsam, da diese im Warmwasserbetrieb über ein Vorschaltmodul mit solar - bzw. holzbeheiztem Warmwasser laufen, welches kostenneutral vorhanden ist. Der überschüssige Solarstrom wird somit besser ins Netz eingespeist und trägt so zur Finanzierung des Konzepts bei.

Die zentrale Steuerung der Anlagenteile (Heizung, Warmwasserbereitung, Solaranlage und Kaminkessel) erfolgt über die Regelung des Energiemanagers SolvisMax Futur.

Der Baubeginn des Projekts war im März 2010 und Anfang September 2010 erfolgte bereits der Einzug.

Erträge & Energieverbrauch nach einem Jahr Nutzung

Ertrag der Solarstromanlage:
8790 kwh Einspeisung im ersten Jahr = 3440 €

Solarertrag der Solarthermie-Anlage SolvisMax:
7592 kwh

Verbrauch Kaminholz:
10,5 Raummeter naturbelassenes Feuerholz Laubholz gemischt, 2 Jahre getrocknet, Heizwert ca.1800 kwh/RM = 18900 kwh/Jahr, Kosten ca.315 €

Verbrauch Hausstrom für 3 Personenhaushalt:
3580 kwh/Jahr

Wasserverbrauch:
87 cbm/Jahr

Fazit

Mit Holz zu heizen, ist, wenn man günstig Feuerholz kauft und es selbst bearbeitet, umweltfreundlich und äußerst kostengünstig. Eine Vorratslagerung für mindestens 2 Jahre ist erforderlich, um immer geeignetes trockenes Holz zur Verfügung zu haben.

Die thermische Solaranlage hat die Erwartungen erfüllt & einen erheblichen Anteil an der Deckung des Energiebedarfs für Warmwasserbereitung & Heizung erzielt - ca. 30%! Holz- & Solarheizung ergänzen sich perfekt. Von März bis Oktober deckt die Solaranlage den Wärmebedarf komplett ab & der Kamin muss nicht beheizt werden.

Ebenfalls hat die Photovoltaikanlage die Ertragsprognose übertroffen. Sie erzielt deutlich mehr Ertrag, als für die Finanzierung der Solaranlage benötigt wird.